Der Trialog - Von Angesicht zu Angesicht

 

Ein Trialog beschreibt den gleichberechtigten Austausch von drei Parteien - in diesem Fall von Betroffenen, Experten und Angehörigen hinsichtlich der Borderline - Persönlichkeitsstörung.

Die Diagnosestellung ist sehr oft sowohl für Betroffene, als auch für Angehörige ein Schock. Es besteht große Unsicherheit hinsichtlich der Bedeutung und des Umgangs mit der Krankheit. Betroffene sowie Angehörige benötigen dringend fachliche Unterstützung.

Frau Dian Tara Zinner, Krankenschwester, DBT Co-Trainerin (Dialektisch-Behavioralen-Therapie) und Heilpraktikerin (Psychotherapie) , arbeitet für die LVR - Klinik Köln, Fachklinik für Psychiatrie und Psychotherapie. Sie beschäftigt sich nun schon seit mehr als 15 Jahren mit der ambulanten und stationären Beratung von Patienten mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung und ihren Angehörigen.

Ihr aktuelles Angebot – Der Borderline Trialog Köln – bringt nun erstmals Betroffene, Angehörige und Experten an einen Tisch.

Diese Begegnung soll helfen, Vorurteile abzubauen, Ängste und Fragen zu beantworten. Vor allem durch den Trialog können Betroffene und Angehörige psychoedukativ begleiten werden

Die Idee des Trialogs ist durch Christiane Tilly und Anja Link (Borderline Trialog Nürnberg) entstanden. Der Ansatz, sich immer weiter bundesweit zu vernetzen,  hilft dabei,  dass sich immer mehr „Grenzgänger“, Angehörige und Experten/Behandler gegenseitig unterstützen können. Erfahrungen und Kompetenzen werden somit gebündelt und stehen einem größeren Kreis von Menschen zur Verfügung.

Der Borderline-Trialog ist bereits in vielen deutschen Städten sehr erfolgreich und wurde bisher überall mit großer Begeisterung angenommen.

Einleitung zum Trialog am 27.10.2011

 

Am 27.10.2011 fand in der LVR Klinik Köln, unter der Leitung von Fr. Dian Tara Zinner, eine Informationsveranstaltung hierzu statt. Die Veranstaltung war sehr gut besucht und der Start des Kölner Borderline Trialogs wurde mit sehr grossem Interesse angenommen. Am Ende der Informationsveranstaltung, haben sich Betroffene, Angehörige und Behandler zu gleichen Teilen für das erste Modul angemeldet.

 

 

Die Kölner Borderline Trialoge geben ab Januar 2012 in regelmäßigen Treffen Hilfestellungen und fördern den Austausch der betroffenen Parteien. Pro Quartal wird es ein Modul geben, welches jeweils unter einem Thema stehen wird, für das  erste Modul lautet das Thema: „Beziehung / Borderline und Liebe“

 

                                                                      

                                       

Interessierte können sich in den Emailverteiler des Borderline-Trialogs-Köln aufnehmen lassen, senden Sie dafür bitte eine kurze Email an die Organisatorin Frau Dian Tara Zinner :  diantara.zinner@lvr.de


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!